Sonntag, 21. Januar 2018

Was mir bleibt


Klappentext
Sammie ist klug, selbstbewusst und hat nur ein Ziel: den besten Schulabschluss machen und ihrer Heimatstadt so schnell wie möglich den Rücken kehren. Wäre da nicht diese unheilbare Krankheit, die ihr – so sagen die Ärzte – nach und nach alle Erinnerungen rauben wird. Doch Sammie will sie festhalten: die Erinnerung an Stuart und ihren ersten Kuss. An Maddie und den großen Streit. Und an Cooper, der wie kein anderer Sammie zum Lachen bringt. Sammie schreibt, um eins niemals zu vergessen: dass sie ihr Leben gelebt hat, bis zum Schluss.


Info
Titel:Was von mir bleibt
Seiten:400 Seiten
Verlag: Carlsen (30. November 2017)
Preis:
Buch : €19,99
E-Book: €13,99

Inhalt /Meinung


Auf dieses Buch habe ich mich so wahnsinnig gefreut und als es angekommen ist musste ich es sofort Anfangen zu lesen.
Aber da ich ja bekanntlich eher so eine Stimmungsleserin bin , lese ich mehrere Bücher gleichzeitig und daher hat es etwas gedauert bis ich dieses Buch beendet habe .

In diesem Buch geht es zum Sammie die eine Art Tagebuch schreibt in dem Sie alle ihre Erinnerungen für ihr zukünftiges Ich fest hält. Denn sie hat das Niemann-Pick-Krankheit bei der man seine körperlichen und geistigen Fähigkeiten verliert (Diese Krankheit gibt es wirklich).
Die Autorin hat dies auch wirklich gut recherchiert und einen bestens über diese mir vorher unbekannte Krankheit informiert. Was mir sehr gut gefallen hat.
Sammie ist Anfangs ein etwas merkwürdiger Charakter sie lässt sich nicht ins Herz blicken und zeigt keine Schwäche. Sie lebt mit ihrer Krankheit schon ungewöhnlich lange was die Ärzte etwas wundert. Trotz ihrer Krankheit hat Sammie Pläne für die Zukunft und lässt sich davon auch nicht abhalten.

Sammie schafft es während des Buches ihre Emotionen gut zu verstecken , was ich manchmal etwas schade finde aber dennoch habe ich angefangen sie für ihre stärke echt zu bewundern.
Es war echt traurig Sammie auf diesem Weg zu begleiten und die Idee zu dieser Geschichte fand ich wirklich klasse.

Ich bin jetzt etwas traurig das ich dieses Buch so schnell gelesen habe und es schon vorbei ist. Ich werde es definitiv nochmal lese.

Während des Lesens hat man richtig mit Sammie gelitten und mitgefiebert. Die Autorin konnte mich voll und ganz mit diesem Buch überzeugen. Vor allem das Ende war sehr emotional für mich und ich habe einige Tränen vergossen.

Vielen Dank lieber Carlsen Verlag für dieses unfassbar schöne und traurige Rezensionsexemplar.
Cover
Das Cover ist im gegensatz zu dem Original wirklich hässlich.
Aber es hat auch etwas, es sieht aus als würde sie verblassen und irgendwie tut sie das ja , weil sie immer mehr abbaut und nicht mehr die ist , die sie früher war und dadurch verschwindet sie immer mehr.
Empfehlung
Ein sehr sehr schönes Buch .
Bewertung

1 Kommentar:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen

Mit abschicken des Kommentars wird die Datenschutzbestimmung akzeptiert