Mittwoch, 17. Januar 2018

Never Never



Klappentext

Charlize, genannt Charlie, und Silas, beste Freunde seit der Kindheit und heimliches Paar gegen den Willen ihrer Familien, wachen auf und erinnern sich an ... nichts. Beider Erinnerungen sind wie weggewischt. Was steckt dahinter? Oder besser: wer? Beim Versuch herauszufinden, wer sie sind und was passiert ist, kommen sie einer Familienfehde auf die Spur, in die sich ihre Eltern verwickelt hatten und die sie und ihre Liebe auseinandergetrieben hatte. Doch was hat das mit ihrem gemeinsamen Gedächtnisverlust zu tun? Und dann geschieht es erneut: Genau 48 Stunden nach dem ersten Mal erwacht Silas ohne Erinnerung an all das, was zuvor war. Und ohne Charlie – denn die ist wie vom Erdboden verschwunden.


Info
Titel:Never Never von Colleen Hoover und Tarryn Fisher
Seiten:416 Seiten
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (9. März 2018) / Ebook 2.Januar 1018
Preis
Buch : €14,95
E-Book: 4,99

Inhalt /Meinung
Juhu endlich etwas neues von meiner Liebligsautorin Colleen Hoover. Ich konnte mal wieder nicht auf das Taschenbuch warten also habe ich das ebook direkt am Erscheinungstermin runter geladen und munter drauf los gelesen.

Voller vorfreude bin ich mit diesem Buch gestartet aber meine Freude wurde leider sehr schnell ausgebremst.
Wie ihr ja vielleicht wisst lese ich mit bei Colleen Hoover keine Klappentexte durch. Ich kaufe das Buch und lass mich Überraschen bisher wurde ich immer positiv Überrascht und habe mich schnell in ihre besonderen Geschichten rein gefunden aber diesmal war es leider ganz anders.


Dieses Buch war anders aber nicht anders gut sondern anders komisch aber doch gut. Ja das war jetzt sehr kompliziert aber vielleicht versteht ihr mich ja. Ich muss jetzt einfach all meine Gedanken in diesem Post verarbeiten .
Wie gesagt es war anders und ich weiß nicht was es soll...
Vielleicht lag es daran das Colleen Hoover dieses Buch mit jemand anderen geschrieben hat ? Ich weiß es nicht. Die Story an sich also was die Autoren damit vermitteln wollten habe ich verstanden aber den Rest nicht also dieses Drum herum und wieso sie es so erzählt haben wie sie es erzählt haben. Für mich hat hinter dieser ganzen Story einfach der Sinn gefehlt.
Es war schon spannend so das ich es nicht abbrechen konnte , obwohl mir dieses Buch nicht zugesagt hat. Es war auch eindeutig Colleen Hoovers unverkennbarer Schreibstil den ich wirklich liebe auf Tarryn Fisher konnte mich mit ihrem Schreibstil überzeugen keine Frage. Aber bei dieser Geschichte denke ich mir einfach nur Warum? Was sollte das? Und wo steckt der Sinn?
Vor allem frag ich mich wieso das Ende so ist wie es ist …

Also wenn das euer erstes Hoover Buch ist bitte gibt ihr noch eine Chance und lest etwas anderes.
Mein Tipp ist „Nur noch ein einziges mal, Maybe Someday oder die Hope Reihe“


Um was es geht fragt ihr euch ?
Ja das frage ich mich auch nach dem ich dieses Buch gelesen habe. So ganz kann ich euch leider nicht sagen was hier los war.

Im Großen und Ganzen geht es um das Charlie und Silas plötzlich ihr Gedächtnis verlieren und das alle 48 Stunden wieder. Sie schreiben alles was sie wissen auf und lesen sich das dann immer wieder durch. Wieso das passiert müsst ihr selber lesen. Für mich ist es leider unverständlich. Oder ich stell mich blöd an . Wer weiß, wer weiß.

Ich muss sagen dieses Buch hat mich sehr enttäuscht was ich mehr als schade finde.
Ich würde es so gerne mögen aber es ist nicht mein Buch.
Es lag auf keinen Fall am Schreibstil aber die Geschichte ist für mich einfach nicht verständlich.

Normalerweise ist Colleen Hoover für ihre romantischen Szenen bekannt, Thematik die niemand anspricht spricht sie an, witzige Dialoge . Sie rührt einen sonst zu Tränen und lässt die Leser nachdenklich zurück und sie schreibt immer die für mich schönsten Happy Ends und erschafft die süßesten Pärchen. Das hat sie mit diesem Buch aber leider nicht geschafft.


Aber was ich sehr schön fand war dieses Zitat 


"Wenn es irgend ein Spiel gäbe , mit dem wur uns auskennen , dann wäre 
es Monopoly.
Das ist nämlich genau wie wir.
Es Dauert ewig und am Schluss betrügen alle gegenseitig, nur damit es endlich vorbei ist"
-Never Never Colleen Hoover & Tyrran Fisher
Cover
Das Cover mag ich total gerne aber es passt nicht so richtig zum Inhalt des Buches.

Empfehlung
Auch wenn es von Colleen Hoover ist muss ich diesmal leider Nein sagen.
Bewertung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit abschicken des Kommentars wird die Datenschutzbestimmung akzeptiert