Mittwoch, 22. Februar 2017

Almost


Klappentext
Viel mehr als eine Liebesgeschichte
Drei Jahre ist die Nacht her, die das Leben der heute siebzehnjährigen Jess für immer veränderte. Nun will Jess nichts mehr, als wieder ein normales Leben führen – und dazu braucht sie 1. das Sommerpraktikum bei der Firma geekstuff.com, 2. ein soziales Leben und 3. einen Freund. Denn nur, wenn sie all das hat, werden ihre Eltern ihr glauben, dass alles wieder okay ist bei ihr, und sie endlich wieder ein normales Leben führen lassen. Als ausgerechnet ihr Mitschüler Gray sich als Mitkonkurrent für das Praktikum entpuppt, bietet sich für Jess die perfekte Lösung für alle drei Punkte: Sie teilen sich den Job, Gray bekommt das ganze Geld und tut dafür so, als wäre er ihr Freund. Was Jess aber nicht weiß: dass Gray seine ganz eigenen Gründe hat, sich auf den Deal einzulassen.

Info
Titel: Almost von Anne Eliot
Seiten 464 Seiten
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (18. März 2016)
Preis
Buch : €9,95
E-Book: € 7,99
 
Inhalt /Meinung
Dieses Buch habe ich vor einiger Zeit schon gelesen und komme jetzt erst dazu eine Rezension zu schreiben. Aber besser spät als nie oder wie heißt es doch so schön.
Eine Nacht und dein ganzes Leben steht Kopf und nichts ist mehr wie es wahr. Und Jess kann sich an nichts mehr Erinnern, dennoch möchte sie ein Normales Leben führen.
Doch Ihre Eltern wollen beweise.
Auch Grays Leben wurde durch diese besagte nach verändert und alles steht Kopf und so schließen Jess und Gray ein Deal er geht mit ihr aus, trifft Freunde und alles was zu einem Normalen leben dazu gehört doch dafür muss Jess ihn bezahlen.
Das könnte alles so einfach sein aber was ist wenn Jess sich plötzlich erinnert und Gefühle in diesen Deal geraten. All das könnt ihr erfahren wenn ihr dieses Buch lest.
Ich bin begeistert. Jess ist so echt und Authentisch. Man hat den drang ihr helfen zu wollen und fühlt einfach so mit ihr mit. Sie tut einem einfach nur endlos Leid.
Denn all diese Entscheidungen die Sie treffen muss bringt ihr leben irgendwie nur noch mehr durch einander und sie weiß nicht wo ihr der Kopf steht.
Jess ist ein tolles Mädchen, sie man mögen muss, aber ihre Familie ist einfach nur Anstrengend, die hätte ich am liebsten Teilweise Erschlagen.
Gray ist mal etwas ganz anderes er entspricht nicht diesem Bad Boy Klischee. Er ist einfach sympathisch und Nett.
Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, es wir aus der Sicht von beiden Protagonisten geschrieben so , das man direkt mitten in der Geschichte steckt und sich sehr gut in beide hineinversetzen kann.
Was mir auch sehr gut gefallen hat , waren immer diese kleinen Andeutungen zu dem Geheimnis , so das das ganze Buch spannend war und man den drang hatte schnell weiter zu lesen weil man unbedingt wissen wollte was passiert.

Empfehlung
Ja, ich kann dieses Buch echt jeden ans Herz legen. ich bin absolut hin und weg.

Cover
Passt perfekt. Es hat etwas mysteriöses und Geheimnisvolles , was den Inhalt sehr gut wieder Spiegelt.

Bewertung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen