Mittwoch, 11. Januar 2017

Rezension zu Perfekt ist Jetzt


Klappentext
Erwachsen werden - wozu?
Wo Sutter auftaucht, herrscht super Stimmung. Er ist beliebt bei Jungs und Mädchen, macht aus allem das Beste, lebt voll und ganz im Hier und Jetzt.

Bisher ist er damit ganz gut gefahren. Auch mit dem Whiskey, mit dem er regelmäßig seine Limo verdünnt – beziehungsweise umgekehrt. Bis er eines Morgens in einem fremden Vorgarten aufwacht – ohne Auto, ohne Erinnerung, dafür mit einem Mädchen, das sich über ihn beugt. Das Mädchen ist so ganz anders als alle Freundinnen, die Sutter je hatte: unscheinbar, Typ Streberin. Sie braucht dringend Hilfe, findet Sutter – und übernimmt den Job mal schnell selbst …

 Info
Titel: Perfekt ist Jetzt von Tim Tharp
Seiten: 368 Seiten
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (22. Juli 2016)
Preis:
Buch : €9,99
E-Book: € /

Inhalt /Meinung
Dieses Buch wurde mir als Rezensionsexemplar vom DTV Verlag zugeschickt und ich habe mich sehr darüber gefreut, Danke schön dafür nochmal.
Ich habe einiges über den Film zum Buch gehört und dachte mir lese ich doch schon mal etwas rein und plötzlich war ich schon bei der Hälfte des Buches.
Es geht um Sutter der alles andere als eine Vorbildfunktion darstellt. Sutter ist Launisch und Sprunghaft, er trinkt von morgens bis abends Alkohol und nimmt die Schule kein Stück ernst.
Und sein Motto lautet „Alles soll spektakulär sein und nicht ein Moment sollte langweilig sein“
Im Laufe des Buches merkt man das Sutter kein Normaler Typ von Mann ist den wir aus vielen anderen Büchern kennen, er ist kein Draufgänger oder Bad Boy . Sutter ist ein tiefsinniger Mensch und denkt sehr viel nach und dadurch verliert er so manches Mal sein Ziel aus den Augen.
Sutter würde gerne die ganze Welt verändern, sie bunter, lebensfroher und vor allem nicht so langweilig  machen, doch er scheitert schon an seinem eigenen Leben. Man darf in dem Buch Sutter durch seine Emotionen begleiten, man erlebt die Höhen und die Tiefen mit ihm.
Dieses Buch bring einem schon zum Nachdenken und lässt einen auch emotional nicht ganz kalt.
Was mir am besten gefallen hat , war das es kein Typisches Buch ist wo man schon weiß was passiert.
Ich fand das Buch echt klasse und es hat Spaß gemacht es zu lesen. Was mich allerdings gestört hat war die Erzählungsweise des Buches mit der ich mich zuerst nicht ganz anfreunden konnte, dennoch hat es Spaß gemacht dieses Buch zu lesen. Aber ich muss diesem Buch bei der Bewertung ein Stern abziehen für das Ende. Den das kam so abrupt und plötzlich, was ich echt schade fand.

Bewertung
 Cover
Ich habe das Buch mit dem Filmcover was ich echt schön finde. Ich bin ja bekanntlich eh ein Freund von Personen auf dem Cover.
Danke fürs Lesen, ich würde mich natürlich über ein Abo und über ein Kommi freuen.
Mina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen