Samstag, 28. Januar 2017

Im Nächsten Leben Vielleicht




Klappentext
Hunger, Schmutz, Verzweiflung. Das ist bitterer Alltag für Tenleigh und Kyland, die in einem armen Minenarbeiterdorf in den Bergen von Kentucky aufwachsen. Die einzige Chance, ihre trostlose Heimat für immer zu verlassen, ist das Stipendium des ortsansässigen Kohleunternehmens. Doch nur einer kann es gewinnen, alle anderen müssen bleiben. Da ist kein Platz für Freundschaft – oder Liebe. Trotzdem ändert sich alles, als Tenleigh und Kyland sich kennenlernen. Die beiden Konkurrenten wehren sich mit aller Kraft gegen ihre Gefühle füreinander, denn was passiert, wenn einer von ihnen gewinnt? Wenn nur einer gehen kann? Und der andere zurückbleibt?
 
Info
Titel: Im nächsten Leben vielleicht
Seiten: 336 Seiten
Verlag: Piper Taschenbuch (12. Januar 2017)
Preis:
Buch : €9,99
E-Book: € 8,99
Inhalt /Meinung
 Der liebe Piper Verlag hat mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zugesendet und kaum hatte ich es in den Händen musste ich auch schon anfangen zu lesen. Danke an dieser Stelle an den Verlag.
Ich habe mich sofort in dieses Cover verliebt, was mich auch dazu angespornt hat dieses Buch zu lesen. Im Nächsten Leben vielleicht war das erste Buch von der Autorin Mia Sheridan welches ich gelesen habe und sie konnte mich mit ihrem Flüssigen und leichten Schreibstil echt überzeugen.

Diese Geschichte war mal etwas ganz anderes und die Autorin hat hier eine wunderbare Welt erschaffen. Die Protagonisten sind beide einfach ganz besonders und sie sind einem auf Anhieb Sympathisch und Authentisch. Das ganze Buch fand ich sehr authentisch.
Die Autorin hat es geschafft das die Protagonisten mir sehr ans Herz gehen, vor allem Kyland.
Es ist eine Geschichte zwischen Reichtum und Armut von zwei Teenagern die im Laufe dieses Buches so viel durchmachen und sie auf dem Weg ins Erwachsenen Dasein begleiten kann.
Was mir besonders gut gefallen hat war das es hier nicht nur um die beiden Protagonisten geht.
Am Anfang es Buches wird auch das Leben in dem Ort beschrieben, man erfährt etwas über dem Unfall im Bergwerk usw. was mir sehr gut gefallen hat.
Man wollte den Protagonisten unbedingt helfen und für sie da sein. Man hatte das Gefühl, ein
Teil dieses Buches zu sein.
Man hat richtig mit gefiebert und gefühlt. Was für mich immer sehr wichtig ist ,das ein Buch auch Gefühle gut vermitteln kann und das hat die Autorin Definitiv geschafft.

Empfehlung
Wer mal eine etwas andere Liebesgeschichte lesen möchte , dem kann ich dieses Buch sehr empfehlen.
Cover
Einfach nur wunderschön. Es lädt zum träumen und zum Kaufen ein.

Bewertung

Danke fürs Lesen, ich würde mich natürlich über ein Abo und über ein Kommi freuen.
Mina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen