Sonntag, 17. Juli 2016

Rezension zu Beautiful Disaster





Klappentext

Als sie Travis begegnet, ist nichts mehr wie zuvor. Abby fühlt sich unwiderstehlich von ihm angezogen, obwohl er alles ist, was sie nicht will: ein stadtbekannter Womanizer, arrogant, unverschämt – aber leider auch unverschämt sexy. Abby lässt sich auf eine Wette mit ihm ein und gerät in einen Strudel aus Zuneigung und Zurückweisung, Hingabe und Leidenschaft, der beide bis an ihre Grenzen treibt …


Info

Titel: Beautiful Disaster von Jamie Mc Guire

Seiten: 464

Verlag: Piper Taschenbuch (16. April 2013)

Preis:

Buch : €9,99

E-Book: € 8,99


Inhalt /Meinung

Was ich von dem Buch halten soll weiß ich noch nicht so recht. Auf einer Seite hat es mir sehr gut gefallen aber es hat mich auch etwas Genervt. Ich bin echt geteilter Meinung. 
Lange hat dieses Buch meinen SUB (Stapel ungelesener Bücher) geschmückt, 
aber jetzt habe ich es endlich gelesen.


Also eigentlich ist es eine dieser Typischen Klischee Geschichte. Travis ist der Bad Boy der alles bekommt was er will, jeden Abend ein anderes Mädchen hat weil er sich nicht binden will , kann oder wie auch immer. Abby ist das unscheinbare Mädchen die es wunderschön ist aber es selbst nicht weiß.  Allerdings ist Abby keins dieser Mädchen das kleinlaut ist und zu allem ja und amen sagt. Abby vertritt ihre Meinung ohne Rücksicht auf Verluste ,was sie meiner Meinung nach Sehr Sympathisch macht.


Wie sollte es anders sein, Abby will Travis nicht gefallen und Travis will das was er nicht haben kann. Die beiden bekommen dann irgendwie doch Gefühle für einander, können es nicht zu geben und dann beginnt dieses Hin und her. Also eine Typische Geschichte. 
Und genau dieses Hin und Her hat mich echt genervt. 
Aber die Protagonisten mag ich sehr gerne. Weil sie cool und lässig sind, immer ein flotten Spruch Parat haben. Travis wird sehr Männlich und Sexy beschrieben. 
Und Abby stelle ich mir klein, zierlich und hübsch vor.  Das Buch an sich ist gut geschrieben. 
Man kann der Geschichte schnell und einfach folgen. Sie ist nicht sehr anspruchsvoll aber es macht Spaß zu lesen. Ich hoffe Abby und Travis sind im nächsten Teil nicht ganz so anstrengend zusammen. Aber trotz allem hat mir das Buch gefallen.



Cover

Das Cover ist leider nicht so mein Fall. Und ich finde es hat nicht mit dem Inhalt des Buches zu tun.

Bewertung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen