Mittwoch, 30. August 2017

Fair Game - Lucy & Gabriel


Klappentext
Gabriel sitzt den Sommer über bei seiner verkorksten Familie fest und langweilt sich zu Tode. Er sucht nach einem Abenteuer und wird im gut aussehenden Mädchen von nebenan fündig. Sofort üben die beiden eine unwiderstehliche Anziehungskraft aufeinander aus. Bald verbringen sie jede Minute zusammen. Doch Lucy ist nicht, wofür Gabriel sie hält ...


Info
Titel:Fair Game Lucy & Gabriel
Seite:384 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (10. Juli 2017) 

Preis:
Buch : € 9,99
E-Book: € 8,99

Inhalt /Meinung

In diesem Buch geht es um Gabriel den wir ja schon als Playboy im Erste  Buch kennen gelernt haben . 

  Nun hat er sein eigenes Buch. Gabriel muss den Sommer mit seiner Familie verbringen und das passt ihm überhaupt nicht. Um diese Zeit etwas zu versüßen sucht er ein Abenteuer und lernt genau dabei Lucy kennen.  Sie wohnt im Haus neben an und sie gefällt Gabe auf Anhieb und er lässt nicht locker bis er sie kennen gelernt hat.Lucy wollte doch nur den Sommer über ein wenig Geld verdienen und plötzlich findet sie sich in Gabriels armen wieder. Aber was soll's ein kleiner Sommerflirt da ist doch nichts bei. Hätte Lucy genau so gedacht wenn sie gewusst hätte das sie ihre Wege nochmal kreuzen werden ?

Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht unserer Protagonisten erzählt . Genau wie Band 1. Was ich ja dehr mag da man die Protagonisten dadurch besser kennen lernt.Auch dieser Teil lässt sich wieder ganz locker und leicht lesen. Ich finde das ist ein totales Sommerbuch da die Autorin sehr bildlich schreibt und man dadurch richtig Lust bekommt diesen kleinen Ort auch zu besuchen und sich an den Pool zu legen.  Man hat schon bei der ersten Begegnung von Lucy und Gabe das Gefühl das die Chemie zwischen den beiden passt. Man fiebert von Anfang an total mit den beiden mit. Die Geschichte ist zwar nichts neues aber ich finde dieses Buch ist weit aus besser als Band 1.  

Lucy war mir auf Anhieb sympathisch und man müsste sie einfach mögen. Sie war einfach so echt und man hatte das Gefühl sie zu kennen. Gabe mochte ich anfangs nicht so.  Was sich dann aber in laufe der Story geändert hat.  Bis zu dem Zeitpunkt als er einfach abgehauen ist und Lucy im Stich gelassen hat . Da fand ich ihn wieder richtig scheiße aber Gott sei Dank hat er noch mal die Kurve gekriegt .

Ich bin ein echter Fan von Monica Murphys Büchern und freue mich schon auf Band 3 . Mal sehen wer Tristan das Arschloch Syndrom austreiben kann. Danke nochmal an den Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Cover
Passt perfekt zum ersten Teil.
Empfehlung
Oh ja. Band eins hat mir ja schon unglaublich gut gefallen.
Bewertung

1 Kommentar:

  1. Aschloch Syndrom :D hahaa geiles Wort.
    Schöne Rezi. :) Ich mag Monica Murphie,aber von dieser Reihe hab ich bis jetzt total unterschiedliche meinungen gehört. :-/ aber wenn du sagst das es gut ist,dann muss es gut sein. da vertrau ich dir total :)

    AntwortenLöschen

Mit abschicken des Kommentars wird die Datenschutzbestimmung akzeptiert