Sonntag, 18. Juni 2017

Nachts am Fluss



Klappentext
*** Ein mutiges Mädchen, zwei attraktive Jungs und eine Kanu-Tour voller Schrecken – dieser atmosphärische Psychothriller ist spannend und sexy! ***   Schule, Haushalt und die Sorge um ihren kleinen Bruder, das ist Cadies Leben seit dem Tod ihrer Mutter. Dabei wollte sie immer nur weg, reisen, Abenteuer erleben. Und so nutzt sie die Chance, als sie auf einer Sommerparty Matt und Noah trifft. Die Cousins touren mit Auto und Kanu durch Florida und laden sie für ein paar Tage ein. Doch der aufregend knisternde Ausflug wird zur gefährlichen Falle, als Cadie erkennt, dass die lockere Art der Jungs etwas Dunkleres verbirgt. Und dass einer von ihnen ein tödliches Geheimnis hat.
 
Info
Titel: Nachts am Fluss von Trish Doller
Seite: 240 Seiten
Verlag: Carlsen (26. Mai 2017)
Preis:   
Buch : € 10,99
E-Book: € 9,99

Inhalt /Meinung
Ich war so neugierig auf dieses Buch das ich es sofort lesen musste und in wenigen Stunden hatte ich es auch schon durch.

In diesem Buch geht es um Cadie , die viel zu schnell erwachsen werden musste. Den nach dem Tod ihrer Mutter musste sie auf einmal all die Aufgaben übernehmen , die ihre Mutter früher gemacht hat. Zwischen Schule und Arbeit kümmert Cadie sich um ihren kleinen Bruder, schmeißt den Haushalt und macht all das was dazu gehört während ihr Vater besseres zu tun hat. Cadie ist eigentlich ein Mädchen die alles überdenkt was sie tut und nur selten unüberlegt handelt. Aber eines Abends platzt Cadie der Geduldsfaden und sie lässt ihren Vater zuhause stehen und geht auf eine Party. Dort  lernt sie Noah und Matt kennen.  Und dann endscheidet Cadie einmal aus dem Bauch hinaus und  begibt sich auf eine Kanu Tour mit den beiden unbekannten. Cadie bemerkt schnell, dass etwas komisch ist aber ignorierte es.  Und dann steckt Cadie plötzlich in Schwierigkeiten.
Ich glaube das erklärt recht gut um was es geht ohne das ich euch zu viel Erzähle.

Ich habe dieses Buch an einem Stück gelesen. Denn umso mehr man in der Story vorangekommen war, wollte man wissen was es mit Noah und Matt auf sich hat. Allerdings war es so das auf den ersten 150 Seiten eher die Liebesgeschichte zwischen den Protagonisten im Vordergrund stand als alles andere. Was mich etwas gestört hat, denn ich wollte wissen wer den Bruder von Cadies Ex Freund an den Baum gebunden hat, ich wollte wissen wieso das Mädchen verschwunden ist, was sie und die beiden Jungs auf die Reise begleitet hatte und noch vieles mehr.  Aber  das hat sich dann alles erst zum Ende hin aufgeklärt. Was am Anfang so in die Länge gezogen wurde , kam an Ende umso schneller. Was noch ein Punkt ist was mich etwas Gestört hat. Die Geschichte an sich fand ich wirklich gut und auch sehr gelungen aber man hätte es ein bisschen anders machen können, so dass es auch wirklich Spannend ist. Denn die Spannung hat mir manchmal wirklich gefehlt.

Jetzt man zu den Protagonisten.
Cadie mochte ich wirklich gerne auch wenn sie mir manchmal etwas zu Naiv war. Wer fährt den bitte mit zwei Wild Fremden Kerlen mit. Dann kommen da so paar Geheimnisse ans Licht und sie bleibt einfach da und Schläft weiter mit dem Typen im Zelt. Das war irgendwie unverständlich für mich. Aber ansonsten mochte ich Sie wirklich gerne.
Noah war mir von Anfang an echt unsympathisch  und als dann noch so einige Sachen ans Licht kamen dachte ich Cadie nimm die Beine in die Hand und renn. Aber ich hätte nicht gedacht das dann plötzlich doch alles anders ist als ich dachte. Zu Matt kann ich nur sagen, er war mir erst echt sympathisch, dann hatte ich ne Phase da fand ich ihn sehr Komisch und so ging es die ganze Zeit weiter. Es war ein wenig wie Achterbahn fahren mit ihm.

Das Buch ist an sich sehr leicht geschrieben und die Seiten fliegen nur so dahin. Aber mir fehlt die Spannung etwas.
Was ich aber sehr cool finde ist die Gestaltung der Kapitel Überschriften. Je näher man dem Geheimnis kommt umso mehr verschwindet Das Wort Kapitel und die Passende Zahl unter einer Welle. Was perfekt zum ganzen Thema passt. 

Danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar.

Cover
Das Cover mag ich wirklich gerne. Es hat so was Nachdenkliches und Ruhiges aber es ist auch dunkel und Geheimnisvoll. So wie das Wasser.
Empfehlung
Ja ich kann es empfehlen.
Bewertung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen