Mittwoch, 8. März 2017

PAN Trilogie


 Klappentext
Felicity ist nicht gerade das, was sich die Elfenwelt unter der ihr prophezeiten Retterin vorgestellt hat. Sie ist erst achtzehn, trägt eine Zahnspange und arbeitet abends in einem heruntergekommenen Pub. Leander hingegen, der Neue an Felicitys Schule, ist der wohl bestaussehende Junge Londons – und ganz sicher nicht Felicitys Typ. Merkwürdig ist nur, dass er einfach nicht mehr von ihrer Seite weichen will. Und damit fängt das Chaos erst richtig an …

Info
Titel: PAN Trilogie von Sandra Regnier
Seiten:1200 Seiten
Verlag: Carlsen (18. März 2016)
Preis
Taschenbuch : €19,99(Schuber)
E-Book: € 9,99 (für 3 Ebooks)


Inhalt /Meinung
Als der extrem gutaussehne Leander Fitzmor, der von allen Lee genannt wird , in Felicitys Schule auftaucht ist sie wohl die einzige die Sich nicht für Lee interessiert.
Denn Felicity hat ganz andere Probleme als diesen wirklich gut aussehenden Typen , der anscheinend ein echter Frauenheld ist. Sie muss ihrer Mutter in dem Pub aushelfen ,das nicht sehr gut läuft, außerdem zieht ihr Bruder sie in irgendwelche Illegalen Sachen mit rein und es passieren merkwürdige Dinge in ihrer nähe und dieser Lee weicht ihr einfach nicht mehr von der Seite.
Felicity Morgan die auch Feli , City oder Fay genannt wird ist zu Anfang dieser Reihe eins dieser Typischen Mädchen, die nicht viel wert auf ihr äußeres legen und sehr still sind also das typische Mauerblümchen. Sie riecht oft nach Zigarettenqualm und Bier , da sie ja in dem heruntergekommenden Pub ihrer Mutter bis spät in die Nacht arbeiten muss so das sie oft zu Spät zur Schule kommt. Außerdem hat sie oft fettige Haare, trägt eine Zahnspange und legt nicht viel wert auf Klamotten. Was sich aber im laufe der Bücher sehr ändert. Was echt schon zu sehen ist, man merkt das Lee ihr gut tut. Aber trotz das Fay so still ist , hat sie immer ein flotten Spruch auf den Lippen wenn jemand sie angreift, SIe weiß wie sie sich verteidigen kann. Feli ist mir von Anfang an sehr Sympathisch und ich finde sie sehr Authentisch. Feli ist übrigens die Retterin der Elfenwelt, was sie nicht recht glauben kann aber irgendwann landet sie im 8 Jarhundert und ein wildes Abendteuer beginnt.
Leander Fitzmor, oder auch Lee genannt ist ein Halbelf, ein äußerst Charmanter und gut aussehender Halbelf wenn man den beschreibungen glauben darf.
Lee ist laut der Prophezeiung der Retterin der Elfenwelt Versprochen ,somit unserer lieben Fay. Aber Fay macht Lee seine ganze Aufgabe echt nicht einfach und Lee muss starke Nerven beweisen.
Mehr möchte ich auch eigentlich nicht verraten weil das würde hier auch den Rahmen sprengen. Diese Reihe muss man einfach selbst gelesen haben.
Ich war ja noch nie so recht für Fantasy zu begeistern aber diese Bücher haben es echt geschafft. Ich bin total besessen von Lee und Fay. Es war eine echt süße und Spannende Geschichte. Man konnte die Bücher einfach nicht aus der Hand legen weil man wissen wollte wie es weiter geht. Ich bin wirklich froh das ich die Bücher von meinem SuB befreit habe.

Empfehlung
Definitiv kann ich diese Reihe empfehlen auch an die jenigen die Fantasy nicht wirklich mögen. Diese Bücher sind ein guter einstieg in dieses Genre. Und der Preis ist unschlagbar.
Cover
Die Cover sind jetzt nichts besonderes aber dennoch hübsch anzuschauen. Der Schuber an sich ist auch echt hübsch

Bewertung  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen