Montag, 20. Februar 2017

Seduction- Begehre mich




Klappentext

Prickelnde Begegnungen, sehnsüchtige Blicke, heiße Nächte ...

Im Leben der ehrgeizigen Lin hat außer ihrer Karriere und ihrem Chef Ian, für den sie verborgene Gefühle hegt, nicht viel anderes Platz. Sie ist überzeugt, nie einen anderen Mann lieben zu können. Bis eines Tages Ians unverschämt attraktiver Halbbruder Kam vor ihr steht. Und ihr unmissverständlich klarmacht, dass er sie will. Lins Zurückhaltung scheint seinen Ehrgeiz nur noch mehr zu entfachen, und auch ihr fällt es zunehmend schwer, dem charismatischen Raubein Kam zu widerstehen. Lin muss sich entscheiden: Soll sie der Versuchung nachgeben und zum ersten Mal in ihrem Leben alle Vernunft über Bord werfen?


Info

Titel: Seduction. Begehre mich von Beth Kery

Seiten: 416 Seiten

Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (21. November 2016)

Preis

Buch : €12,99

E-Book: € 9,99




Inhalt /Meinung

Das Cover dieses Buches hat mich sofort Neugierig gemacht und der Klappentext hat sofort mein Interesse geweckt. Worum es geht? Das erklärt der Klappentext sehr gut.
 Mehr würde ich dazu auch nicht sagen wollen. 


So richtig konnte mich dieses Buch dennoch leider nicht überzeugen. Ich mag dieses Genre sehr gerne, trotzdem finde ich das hier die Geschichte im Vordergrund stehen sollte und nicht einfach nur die sexuellen Handlungen. Den das war hier leider der Fall, die erotischen Szenen haben einfach ein Hauptteil der Geschichte eingenommen, so das man die Protagonisten leider nicht allzu gut kennenlernen konnte, was ich echt schade fand. Die Idee zu der Geschichte an sich, finde ich gut und hat mich auch angesprochen, doch leider konnte Beth Kery dies nicht wirklich gut umsetzen was ich wirklich schade finde.


Das Buch ließ sich zügig lesen, da es recht Oberflächlich geschrieben ist und man nicht wirklich viel nachdenken muss. Manchmal habe ich mich beim Überfliegen ertappt, was ich hasse. Den dann hat man auf der Nächsten Seite schon wieder die Hälfte vergessen. Aber da hier nicht wirklich auf die Protagonisten eingegangen wurde und man sie nicht wirklich kennt nach diesen 500 Seiten konnte das Buch nicht wirklich bei mir Punkten. Für mich ist immer wichtig, das ich das Gefühl habe die Leute zu kennen und das ist hier leider ausgeblieben.

Am Anfang konnte ich noch etwas mit den Protagonisten anfangen und sie waren echt sympatisch aber umso weiter ich mich dem Ende vom Buch näherte umso Nerviger wurden sie und ich wollte nichts mehr von ihnen hören. Im Großen und Ganzen ,konnte man das Buch flüssig lesen bis auf ein paar Stellen die für mich irgendwie Merkwürdig geschrieben waren so dass ich etwas verwirrt war.



Ich finde es sehr Schade das das Buch mich nicht mitreißen konnte. Trotzdem Danke an der Verlag für dieses Rezensionsexemplar.



Cover

Das Cover ist ein echter Blickfang und gefällt mich sehr gut.

Empfehlung

Also ich sag nur so viel für mich ist nach Band 1 die Reihe beendet. Somit kann ich keine Empfehlung aussprechen. Aber hier  muss sich wieder jeder sein eigenes Bild verschaffen. Den Geschmäcker gehen bekanntlich  auseinander.



Bewertung



Danke fürs Lesen, ich würde mich natürlich über ein Abo und über ein Kommi freuen.

Mina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen