Mittwoch, 11. Januar 2017

Rezension zu The Club Joy


 
Klappentext
Nachdem Sarah und Jonas den »Club« zu Fall gebracht haben, genießen sie jetzt ihr wohlverdientes Happy End. Sie heiraten, sind glücklich, und Sarah ist schon bald schwanger – mit Zwillingen. Alles wäre perfekt, wenn Jonas nicht von Ängsten gequält würde. Er befürchtet, dass die Vergangenheit sie doch noch einholen könnte und dass Sarah und den Babys etwas zustoßen könnte. Mit der Zeit sieht er aber ein, dass seine Sorgen ganz normal sind und er sich nicht von ihnen beherrschen lassen darf. Doch dann geschieht das Unfassbare: Die Zwillinge kommen zu früh auf die Welt, und die Geburt verläuft so kompliziert, dass Jonas sich plötzlich mit seinem schlimmsten Albtraum konfrontiert sieht ...

Info

Titel: The Club –Joy von Lauren Rowe

Seiten: 480 Seiten

Verlag: Piper Paperback (1. Dezember 2016)

Preis:

Buch : € 12,99

E-Book: € 9,99




Inhalt /Meinung

The Club Joy ist der vierte Teil der „The Club“ Reihe rund um Sarah uns Jonas. Wie ihr wisst fand ich Band 1 richtig richtig gut, der zweite war überhaupt nicht mein Fall und der dritte war ganz ok, genau wie der vierte. Auf den Inhalt möchte ich nicht viel eingehen, da der Klappentext alles wichtige schon zusammenfasst. Und wir Sarah und Jonas ja schon aus den anderen Büchern kennen. Aber was ich kurz erwähnen möchte das dieses Buch 3 Jahre nach der letzten Handlung aus Band drei spielt. In der Zeit ist viel passiert Ich hatte so meine Probleme mit den Zeitsprüngen und bin mit dem Buch dadurch nicht sehr warm geworden und musste mich zum Lesen zwingen. Was nicht an dem Schreibstil lag, es ist einfach nur der Funke nicht übergesprungen was den Inhalt betrifft. Jonas plagen wieder Ängste, wie in allen anderen Büchern auch. Die mir ehrlich gesagt schon sehr auf die Nerven gehen. Man fühlt sich leider in diesem Teil etwas über rumpelt, den es ist so viel passiert, was man nicht mit bekommen hat, was ich sehr schade finde. Sarah und Jonas werden außerdem plötzlich als ganz andere Menschen dargestellt als sie es eigentlich in den ersten Büchern immer waren .  Sarah gibt zwar Rückblicke auf die Zeit (die man verpasst hat) aber dennoch fehlt mir etwas.



Ich muss leider echt sagen the Club Joy konnte mich nicht überzeugen. Ich weiß nicht ob ich zu hohe Erwartungen an die Reihe hatte , da Band 1 für mich der absolute Wahnsinn war oder ob ich etwas verstört war von dem Typen der Jonas Verkörpern soll. Die mir auf Instagram folgen wissen was ich damit meine :D Für alle anderen eine kurze Erklärung Lauren Rowe hat in einem Interview erwähnt wie sie sich Jonas vorstellt und der gute Herr den die Autorin sich da vorstellt , entspricht meinen Erwartungen kein Stück.   Das ist Damian Decantillon und er soll Jonas sein. (Quelle des Bildes ist Google)

Was haltet ihr von ihm?



Bewertung
 Cover
Das Cover passt perfekt zu kompletten Reihe und ist ein absoluter Blickfang.  Ich liebe diese Floralen  Muster mit der Neon Farbenden Schrift.

Danke fürs Lesen, ich würde mich natürlich über ein Abo und über ein Kommi freuen.

Mina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen