Sonntag, 22. Januar 2017

Küsse wie Schneeflocken




Klappentext

Als Cheryl den süßen Rick kennenlernt, hat sie eigentlich gerade die Nase voll von Jungs. Sie hat einen tollen Ferienjob an Land gezogen, als Hundeschlitten-Guide in der ehemaligen Goldgräberstadt Dawson City am Ostufer des Yukon, und genießt es einfach nur, für eine Weile ihrer überfürsorglichen Mutter zu entkommen. Doch als sie Rick eines Tages während eines schlimmen Schneesturms in den Ogilvie Mountains aufliest und die beiden in einer abgelegenen Blockhütte Schutz suchen müssen, geraten ihre Prinzipien ins Wanken.



Info

Titel: Küsse wie Schneeflocken von Joanna Wolfe

Seiten: 336 Seiten

Verlag: cbt (11. Oktober 2016)

Preis:

Buch : €9,99

E-Book: € 8,99




Inhalt /Meinung

Cheryl ist noch jung aber sie weiß genau was Sie will. Sie will später Tierärztin werden und als Hundeschlittenführerin mit Huskys etwas Geld fürs Studium verdienen und wenn Cheryl sich etwas in den Kopf setzt dann versucht sie ihr Ziel auch zu erreichen.

Gesagt ,getan Cheryl wird in der Nächsten Zeit als Hundeschlitten Guide arbeiten und lernt dort Rick kennen , der alle ihre Prinzipen ins Wanken bringt. Den er schleicht sich still und Heimlich in ihr Herz, dabei wollte Cheryl sich doch auf keinen Fall ablenken lassen.



Cheryl ist die junge Frau um die es in diesem Buch geht, sie hat ihr Herz am rechten Fleck, ist willensstark und Engagiert.  Sie hat sich grade von ihrem Freund getrennt und rettet sich in dem sie mit ihren Hunden durch Alaska fährt wo sie dann auch später Rick kennen lernt. Man merkt zunächst überhaupt nicht das es zwischen den beiden Funkt ,den diese Liebesgeschichte ist irgendwie nicht das Hauptthema der Story was ich mir ehrlich gesagt echt gewünscht hätte.

Hier geht es eher um Cheryl und ihre Leidenschaft für Tiere, das Schlittenrennen. Was auch alles sehr gut geschrieben ist und sehr glaubwürdig rüber gebracht wird. Allerdings geht diese Lovestory deswegen etwas Verloren. Außerdem ist die Handlung des Buches zeitweilig echt langatmig wo man sich echt dachte. Das hätte ich jetzt echt nicht lesen brauchen.



Die Protagonisten sind alle echt süß, liebenswürdig und super Authentisch. Ich konnte mich auch am Anfang sehr gut in Cheryl reinversetzen aber zum Ende hin, dachte ich nur „Gott sei Dank bin ich gleich fertig“



Vom Schreibstil her ist das Buch locker und leicht zu lesen.  Man kann sich gut in die Protagonisten einfühlen. Dennoch wurde es manchmal langweilig, da manche Passagen unnötig in die Länge gezogen wurden.

Im Großen und Ganzen war es ein Nettes Buch für zwischen durch.



Empfehlung

Wenn man auf Hunde steht und sich dafür Interessiert, kann ich das Buch empfehlen aber wenn man jetzt auf eine Kitschige Liebesgeschichte wartet ,dann seit ihr hier falsch.

Cover

Das Cover ist passend zum Titel und zum Inhalt des Buches. Das Cover gefällt mir persönlich sehr gut.

Bewertung


Danke an den Verlag für dieses Rezensions Exemplar.

Danke fürs Lesen, ich würde mich natürlich über ein Abo und über ein Kommi freuen.

Mina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen