Sonntag, 20. November 2016

Rezension zu Royal Kiss



Klappentext
Belle will nicht zulassen, dass Smiths dunkle Vergangenheit ihre Liebe zerstört. Doch hat er wirklich damit abgeschlossen? Als sie ihn mit einer anderen Frau in einer eindeutigen Situation beobachtet, ist sie zutiefst verletzt. Enttäuscht und gedemütigt bricht Belle jeden Kontakt zu Smith ab und arbeitet wie eine Besessene, um die Sehnsucht nach ihm, nach seinen Küssen, seinen Händen, seiner Leidenschaft zu ersticken. Dennoch gelingt es ihr einfach nicht, diesen gefährlichen, geheimnisvollen Mann mit den dunklen Augen zu vergessen. Aber wie soll sie ihm seinen Verrat jemals verzeihen können?

Info
Titel: Royal Kiss von Geneve Lee
Seiten: 320
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (15. August 2016)

Preis:
Buch : € 12,99
E-Book: € 9,99


Inhalt /Meinung

So eine kleine Vorahnung bevor ich diese Rezension richtig anfange es wird eine sehr kurze, da ich von diesen 320 Seiten nur 124 Seiten gelesen habe.

Wieso? Das erzähle ich euch jetzt!

Das erste Buch von Belle und Smith hat mir ja eigentlich relativ gut gefallen, 
was ich bei diesem Teil leider nicht sagen kann. 

Dieses Buch schließt nahtlos an das vorherige Buch an. Was ich sehr gut finde.
Auch den lockeren und leichten Schreibstill hat Geneva Lee bei behalten wie in die anderen Bücher.
Ich möchte jetzt auch nicht sagen das Buch ist schlecht  oder scheiße. Das ist immer eine Sache des Geschmacks. Mir gefällt die Geschichte zu Belle und Smith leider nicht und mir macht das lesen einfach keinen Spaß. Smith will sich ja von den Fesseln seiner Vergangenheit lösen. Doch bei dem Versuch gerät er in Gefahr und irgendwie gerät Belle auch in die ganze Situation Dann Trennen die Beiden sich. Mehr vermittelt das Buch leider nicht. Und deswegen werde die diese Reihe hier beenden. Auch wenn ich Bücher echt nicht gerne abbreche. Aber leider muss ich das jetzt machen.
Ich danke euch trotzdem fürs Lesen und danke an den Verlag für dieses Buch.

Bewertung
 Cover
Wie alle anderen Bücher der Reihe ein mega Blickfang
Danke fürs Lesen, ich würde mich natürlich über ein Abo und über ein Kommi freuen.
Danke an den Blanvalet Verlag für dieses Rezensionsexemplar

Mina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen