Sonntag, 20. November 2016

Rezension zu All the Pretty Lies- Erkenne mich




Klappentext

Nichts in ihrem Leben hätte Sloane und Hemi darauf vorbereiten können, was sie miteinander entdecken: Besessenheit und Verstörung, Liebe und Besitzergreifen. Doch was sie vergeblich suchen werden, ist eine Zukunft. Bisher nimmt es keiner von beiden mit der Wahrheit genau. Und schon bald müssen sie feststellen, dass der Teufel im Detail steckt. Im Detail und in den Lügen. Wie weit werden zwei Menschen für die Liebe gehen?

 Info
Titel: All the Pretty Lies von M.Leighton
Seiten: 352 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (14. November 2016)

Preis:
Buch : € 9,99
E-Book: € 8,99


Inhalt /Meinung

„Erkenne Mich“ ist der erste Band der Neuen Reihe von M.Leighton. 
Die Ja wie der ein oder andere Wissen mag zu einen meiner absoluten Lieblings Autorinnen gehört. Als ich gesehen habe ,es gibt ein neues Buch war mir klar ,
das ich es lesen werde. Auch wenn ich jetzt finde das der Klappentext nicht grade ansprechend ist und eigentlich dem Buch nicht gerecht wird. 
Aber was soll ich sagen. Leighton ist eine tolle Autorin was sie mit diesem Auftakt zur Reihe wieder bewiesen hat.



Es geht um Sloane und Hemi. Deren Namen ich sehr gewöhnungsbedürftig finde und zuerst nicht wusste wer ist die Frau und wer ist der Mann? 
Was sich dann aber schnell aufgeklärt hat.

Sloane ist behütet in einem Polizisten Haushalt auf gewachsen. Auch wenn die Männer der Familie sehr übertrieben handeln, den Sloane darf einfach nichts selbst entscheiden 
oder das machen was Sie möchte.
 Aber jetzt ist Sie 21 Jahre geworden und beginnt ihr Leben zu leben. 
Die ersten Sachen die sie anstellt sind sich ein Tattoo stechen lassen wo sie den Interessanten Hemi kennen lernt der ihr auf Anhieb gefällt und in die Bar gehen wo sich ihre Brüder und der Vater immer Rumtreiben.


Hemi ist Tätowierer und nimmt Sloane nach einigen Unterhaltungen als Praktikantin auf, den Sloane Studiert Kunst. Hemi war von dieser Idee nicht angetan aber
 Sloane hat etwas an sich was ihn anmacht.
 Aber so sollte dieser Plan nicht laufen, er wollte nur diesen Typen finden, der seiner Familie schreckliches zugefügt hat.
Aber es kommt alles anders wie geplant.

Was ich persönlich sehr gut finde ist das Hemi kein arrogantes Bad Boy Arschloch ist. 
Er ist eine Interessanter Mann der eigentlich mit beiden Beinen mitten im Leben steht 
und weiß was er will Genau wie Sloane ,
eine Willensstarke Kämpfernatur ist.

Vor allem das Ende hat es mir angetan , ich hätte mit vielem gerechnet aber nicht das es so ist wie es ist.


Ich kann nur sagen wer die anderen Reihen von der Autorin mag sollte diese auch lesen, sie wird euch gefallen, da bin ich mir sicher. Es wird auch hier wieder aus der Ich perspektive Erzählt, was ich am besten finde, der Schreibstil ist keines Wegs anspruchsvoll, er lässt sich einfach flüssig lesen und es ist Spannend. Mir hat außerdem das Thema Tattoo sehr zu gesagt, was das Buch direkt noch besser gemacht hat.

Ich wollte es eigentlich überhaupt nicht mehr aus der Hand legen und habe es echt verschlungen.


Bewertung


Cover

Das Cover ähnelt den anderen Büchern der Autorin sehr ,was ich aber irgendwie gut finde.



Danke fürs Lesen, ich würde mich natürlich über ein Abo und über ein Kommi freuen.
Danke an den Heyne Verlag für dieses Rezenssionsexemplar



Mina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen