Freitag, 27. Mai 2016

Rezension zu Geliebter Samurai


Klappentext
Ein 17-jähriger Schüler und eine 29-jährige Geschäftsfrau - kann das gutgehen?
Im 12. Jahrhundert haben sie sich heimlich geliebt: Prinzessin Yuna und der Samurai Yoshi. Doch als sie in unserer Zeit für eine zweite Chance wiedergeboren werden, schlagen ihre Herzen für unterschiedliche Welten: Yuna ist eine tüchtige Geschäftsfrau, und Yoshi zockt lieber Computerspiele, statt für die Schule zu lernen. Erst durch Mura, einen alten Widersacher der kaiserlichen Familie, kreuzen sich ihre Wege wieder. Im Kampf um Leben und Tod entfacht das Feuer zwischen Yoshi und Yuna neu. Da entscheidet sich der Samurai in Yoshi erneut für den Ehrentod, um Yuna zu retten...
 Ist ihre Liebe für immer verloren?

Info
Titel: Geliebter Samurai (Yuna und Yoshi)  von An Lin
Seiten 276 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing (24. April 2016)

Preis:
Buch : € 9,99
E-Book: € 2,99


Inhalt /Meinung
Erst mal ein riesen Dank an An Lin die mir ihr Buch als Rezensionsexemplar hat zukommen lassen.
An Lin werde ich euch auch noch in einem kleinen Autoren Interview vorstellen aber jetzt erst mal zu dem Buch und der Geschichte dahinter.
Zu Anfang muss ich gestehen es ist nicht mein Typisches Genre was ich lese, aber ich wollte mal was neues Ausprobieren und der Klappentext hat sich so gut angehört das ich es einfach mal gelesen habe und ich muss sagen ich hätte nicht gedacht das mir das Lesen so ein Spaß macht.

Es geht um Prinzessin Yuna, die Tochter des Kaisers von China und Yoshi einem Samurai. Die in Kyoto im 12 Jahrhundert leben. Yoshi und Yuna lieben sich heimlich aber dann muss Yuna vor Ninja Flüchten und Yoshi zurück lassen. 
Aber plötzlich Wacht Yuna auf in ihrem Bett auf,aber es ist nicht mehr das 12 Jahrhundert , Nein wir schreiben jetzt das Jahr 2016. Das kann alles nicht echt sein denkt sich Prinzessin Yuna, das war alles nur ein Traum oder etwa nicht?
Yuna ist auf dem Weg zur Arbeit als Sie eine Merkwürdige Begegnung hat, der Sie an ihrem Verstand zweifeln lässt. Dort drüben entdeckt sie ihren Yoshi, dem Sie prompt Folgt.
 Den Yoshi von dem Sie immer geträumt hat und den Sie zurück lassen musste. Yoshi ist erst 17 Jahre und scheint Yuna, die 29 Jahre alt ist nicht zu kennen doch Sie weiß wer er ist und folgt ihm bis nach Hause. Die zwei wurden wiedergeboren und treffen durch ein blöden zufall aufeinander.

Aber das ist nicht alles den Yuna wird tatsächlich verfolgt und dieser jemand will nichts Gutes von ihr und plötzlich steht ihr Leben auf dem Kopf.

Der Schreibstil von An Lin ist toll, man kann alles nachvollziehen und es lässt sich locker und einfach lesen. Es ist spannend, so das man das Buch nicht mehr weg legen möchte. Es ist einfach mal etwas total anderes, was ich so noch nie gelesen habe. An Lin hat ein Wahnsinniges wissen über die Chinesische /Japanische Kultur. Was ich sagenhaft finde. Sie erklärt viel was man so einfach noch nicht wusste und für das ich mich vorher eigentlich überhaupt nicht Interessiert habe.
Hier merkt man wieder das ihr Buch mit sehr viel Liebe zum Detail geschrieben ist und die Protagonisten sind beide großartig, die muss man einfach gern haben. Man kann sich super in Yuna rein versetzen, was ihre Handlungen Nachvollziehbar machen. Auch der Humor der Autorin gefällt mir sehr gut. Yoshi und Yuna können unterschiedlicher eigentlich nicht sein. Yuna ist zielstrebig und vernünftig während Yoshi die Schule Schwänzt und lieber zockt.
Was ich schade finde ist das man nicht viel erfahren hat wie die zwei sich verliebt haben.

 Da hätte ich mir ein bisschen mehr erwünscht. Aber ich kann dieses Buch einfach nur empfehlen. Wenn ihr mal etwas ganz außergewöhnliches Lesen wollt.

Es war nicht mein erstes Buch was ich gelesen habe. Anfang des Jahres bin ich auf Unwissend Verliebt gestoßen und habe diese „Kurzgeschichte“ verschlungen.

Also dieses Buch. Geliebter Samurai hat mich echt zum Nach denken gebracht. Glaubt ihr an die wieder Geburt?

Das würde mich echt interessieren. Ich für meinen Teil glaube daran und das auch schon vor dem Buch. Weil manchmal steckt man doch in diesen Situationen wo man jemanden neues kennen lernt und das Gefühl hat diese Person schon zu kennen und einem die Geschichtszüge oder ähnliches tierisch bekannt vorkommen. Das kennt doch jeder oder?

 Cover
Ich habe mich in dieses Cover verliebt und ich möchte es sobald wie 
möglich auch in meinem Regal stehen haben.

Bewertung

Danke fürs Lesen, ich würde mich natürlich über ein Abo und über ein Kommi freuen.
Und Danke nochmal an An Lin die Autrin dieses Buches

Mina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen