Sonntag, 20. März 2016

Before us von Anna Tood



Klappentext
Life will never be the same
Bevor Hardin Tessa begegnete, war er voller Wut und zerstörerischer Leidenschaft. Als er sie traf, wusste er sofort, dass er sie brauchte. Für sich allein. Ohne sie würde er nicht überleben. Und er würde nie mehr der sein, der er einmal war ...
Nichts ist so, wie es scheint: Hardins Bericht von seinen ersten Begegnungen mit Tessa wird das Bild vom skrupellosen Bad Guy, der den unschuldigen Engel verführt, in ein ganz neues Licht rücken.

Info
Titel: Before us von Anna Todd
Seiten: 400 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (8. März 2016)
Originaltitel: Before

Preis:
Buch : € 12,99
E-Book: € 9,99

Inhalt /Meinung
In Before us geht es wieder um Tessa und Hardin wie in den After Teilen zu vor. Diesmal gibt es aber auch einige Kapitel aus der Sicht von z.b Molly, Smith usw Was mir echt richtig gut gefallen hat.
Ich habe so lange auf dieses fünfte Buch gewartet das ich es echt an einem Stück verschlungen habe.
Der Schreibstil von Anna Todd ist sehr flüssig und locker zu lesen. Genau wie in den After teilen.
Die Seiten und die Zeit flogen nur so dahin. Der Roman wurde in drei Teile aufgeteilt: "Before", "During" und "After".

Der erste Teil „before“ hat mir richtig gut gefallen weil es hier um die Zeitz vor Tessa ging. Um Hardins Opfer wenn man sie so nennen kann und zwar um Nathalie und Melissa. Hier wurden mir alle offenen Fragen beantwortet sie sich mir in den After Teilen stellten und man lernt Hardin noch besser kennen und ich fand seine Sicht durch aus sehr interessant Außerdem wurde mit diesem Teil dem Buch mehr tiefe gegeben und man hat die Neben Charakteren viel besser kennen gelernt und ich hätte nie gedacht das ich mal sagen werde das Molly mir leid tut.
Der zweite. Teil "During" Hier liest man quasi das erste Buch aus Hardins Sicht in einem sehr schnellen Schnelldurch lauf, was ich total uninteressant fand weil es nix neues war und stellen über die man gerne genauer etwas erfahren hätte aus seiner Sicht wurden übersprungen. Was ich sehr schade fand.
Teil drei "After" den fand ich persönlich am besten , man bekommt richtig Vorfreude auf die Bücher von Landon. Außerdem fand ich Hardin als Papa unschlagbar Cool und süß. Und das es trotz all dem hin und her zwischen Tessa und Hardin nun endlich ruhe einkehrt und man ein Happy End hat, hat mich echt Glücklich gemacht.

Im Großen und Ganzen war das Buch sehr schön  aber ich bin leider sehr Zwiegestalten:
Man hat vieles besser verstanden, warum Hardin so ist wie er ist und warum er die Sachen so gemacht hat wie er sie gemacht hat. Allerdings hätte ich gerne erfahren wie er sich gefühlt hat als er herausgefunden hat wer sein Vater ist. 

Cover
Es ist wieder in Schwarz gehalten und das Us in Gelb so das es sehr gut zu den After Teilen passt.
Das Düstere und Geheimnissvolle aus den anderen Teilen wurde wieder aufgenommen.

Bewertung

Danke fürs Lesen, ich würde mich natürlich über ein Abo und über ein Kommi freuen.


Mina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen