Sonntag, 28. Februar 2016

Rezension zu Every Kiss -Herz zu verlieren



Klappentext
SIE will nur ein Abenteuer. ER sucht die große Liebe.
Die zwanzigjährige Studentin Avery Michaels will mit Dates und festen Beziehungen nichts zu tun haben. Niemals wird sie – wie ihre Mutter – ihr Glück von einem Mann abhängig machen. Als sie auf einer Party den super heißen Tattoo-Künstler Bennett kennenlernt, will sie ihn – für eine Nacht. Doch Bennett lässt sie abblitzen. Er ist auf der Suche nach der großen Liebe, und er will mehr als nur ein Abenteuer für Avery sein. Als die beiden sich wider Erwarten immer näherkommen, erkennt Avery: Sie muss Bennett gehen lassen – oder ihm endlich ihr Herz öffnen.

Info
Titel: Every Kiss –Herz zu verlieren von Christina Lee
Seiten: 320
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (15. Februar 2016)
Originaltitel: All of You

Preis:
Buch : € 8,99
E-Book: € 7,99

Inhalt /Meinung
Avery hat in ihrem Leben schon zu viel mit gemacht als man es in dem Alter tun sollte, genau wie Bennett der viel zu schnell Erwachsen werden musste und die Vater Rolle für seine Geschwister zu Übernehmen. Avery sucht die fehlende körperliche Nähe in One night Stands und hat nichts für Beziehungen übrig. Avery ist einfach nicht für eine Beziehung gemacht , Sie möchte nicht abhängig von jemanden sein der Sie irgendwann verletzt, grade dann wenn sie sich dem jenigen öffnet und deshalb hat sie sich geschworen das ihr Leben besser ist Ohne eine Beziehung. Sie sucht einfach nach Wilden Abenteuern
Bennett ist das genaue Gegenteil. Er will mehr. Bennett ist liebevoll, Einfühlsam und steht zu seinen Gefühlen. Er will nicht irgendjemanden in seinem Bett , Er will die große Liebe.
Ich habe Avery sofort in mein Herz geschlossen, obwohl sie eine „Schlampe“ ist. Bennett war ich sofort verfallen. Er ist eine gute Mischung aus liebevoll und romantisch aber hat das Aussehen eines Verfluchten Bad Boys.  Bennett war für mich irgendwie der Typische Frauenheld aber da habe ich mich sowas von getäuscht. Denn er hat ein kleines Geheimnis dem Avery auch die Schliche kommt als er sie das ein oder andere mal abblitzen lassen hat. Die beiden Sträuben sich richtig gegen ihre Gefühle aber sie passen einfach wie Arsch auf Eimer und man fiebert die ganze Zeit mit das endlich etwas passiert. Wie es am Ende ausgeht und was Avery und Bennett für geheimnisse haben oder was in ihren Familien alles so los ist möchte ich nicht verraten.
Das Buch ist sehr gut geschrieben und hat mich richtig gefesselt, so das ich es an einem Stück gelesen habe. Ich finde es schon das es mal nicht so eine Typische Bad boy Story war.

Cover
Es ist ein päärchen zu sehen was sich näher kommt, was den inhalt des Buches wiederspiegelt. Das Cover ist in einem Sepia ton gehalten, was ich sehr schön finde.

Zitat
Liebe war eine geladene Waffe. Sie barg die ständige Gefahr von Zusammenbruch und Schmerz.
-Every Kiss –herz zu verlieren (s.7)

Bewertung

Danke fürs Lesen, ich würde mich natürlich über ein Abo und über ein Kommi freuen.
Mina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen