Freitag, 1. Januar 2016

Rezension zu Für immer verbunden Violet & Luke


Klappentext
Violets Leben steht auf dem Kopf. Ein Stalker macht ihr das Leben zur Hölle, und der Mord an ihren Eltern wirft immer noch einen Schatten auf ihr Leben. Als sie sich noch dazu in eine lebensgefährliche Situation bringt, schwört sie sich, nun ihr Schicksal in die Hand zu nehmen. Vor allem muss sie herausfinden, was sie für Luke Price empfindet. Können die beiden ihre Ängste überwinden und an einer gemeinsamen Zukunft arbeiten?

Info
Titel  Für immer verbunden Violet & Luke
Seiten: 304
Verlag: Heyne Verlag (14. Dezember 2015)
Originaltitel: Callie & Kayden 5

Preis:
Buch : € 8,99
E-Book: € 7,99

Inhalt /Meinung
 Es war das dritte Buch von Violet & Luke und somit das 5 aus der Callie und Kayden Reihe.
Ich habe jedes Buch bis her gelesen und alle regelrecht verschlungen.
Allerdings bin ich in diesen Teil nicht richtig rein gekommen und er hat sich in die Länge gezogen.
Ob diese Geschichte jetzt Realitätsnah ist oder nicht darüber müssen wir wohl kaum reden. Eigenlich ist die Geschichte dahinter so was von absurd aber Jessica Sorensen ist eine sehr Begabte Autorin und man wird einfach von ihrem Schreibstil und den tollen Charakteren in den Bann gezogen ,so das man es einfach lesen will. Auch diesmal haben es Luke und Violet nicht leicht, da die ganze Sache mit ihren toten Eltern und „Perston“ jetzt erst richtig in den Gang kommt. Erst kam ich nicht wirklich in die letzte Geschichte der zwei rein aber auf den Letzen 100 Seiten ,haben die beiden Protagonisten ,vor allem Violet endlich mal ihr wahres Ich gezeigt und ihre Gefühle zugelassen was mich dann echt noch umgehauen hat.
Ich freue mich natürlich auf den 6 Band der Mitte Januar erscheint.
Danke an den HEYNE Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Bewertung

Danke fürs Lesen, ich würde mich natürlich über ein Abo und über ein Kommi freuen.
Mina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen