Sonntag, 25. Oktober 2015

Rezension zu The Wild Ones -Verlangen


Klappentext

Laney Holt ist eine Pfarrerstochter, ein braves Mädchen. Alles, was sie vom Leben wollte, war zu heiraten, Kinder zu bekommen und bis ans Ende ihrer Tage glücklich zu sein. Doch das ist nie eingetreten. Die beiden Menschen, die ihr am nächsten standen, haben sie im Stich gelassen, und Laneys Träume sind zerplatzt. Zurück bleibt eine Leere, die Laney mit nichts auszufüllen weiß – bis sie Jake Theopolis kennenlernt, einen lebensmüden Draufgänger, dem das Wort Womanizer auf die Stirn...

Info
Titel: The Wild Ones- verlangeng von M.Leighton
Seite: 352 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (08. September 2015)

Preis:
Buch : € 8,99
E-Book: € 7,99

Über die Autorin:

Michelle Leighton wurde in Ohio geboren und lebt heute im Süden der USA, wo sie den Sommer über am Meer verbringt und im Winter regelmäßig den Schnee vermisst. Leighton verfügt bereits seit ihrer frühen Kindheit über eine lebendige Fantasie und fand erst im Schreiben einen adäquaten Weg, ihren lebhaften Ideen Ausdruck zu verleihen. Sie hat bereits 13 Romane geschrieben. Derzeit arbeitet sie an weiteren Folgebänden, wobei ihr ständig neue Ideen, aufregende Inhalte und einmalige Figuren für neue Buchprojekte in den Sinn kommen. Lassen sie sich in die faszinierende Welt von Michelle Leighton entführen – eine Welt voller Überraschungen, ausdrucksstarken Charakteren und trickreichen Wendungen.

Inhalt /Meinung 

In diesem Buch geht es um Laney und Jack zwei Charakteren die Unterschiedlicher nicht seien könnten.
Eines Abends zerrt Tori ihre beste Freundin mit zu einem Typen in den sie unsterblich verliebt ist aber einige Klassen über ihr ist und um Ultra Cool rüber zu kommen fragt sie Jack nach einer Flasche Pfirsich Wein als Jack wissen möchte für was sie ihn braucht meint Tori dazu nur „Um meine Freundin locker zu kriegen“ und Jack macht sie mehr oder weniger über Laney lustig aber das lässt Sie nicht auf sich sitzen und zeigt ihm wie Taff sie wirklich ist.  Tori ist dies unglaublich Peinlich und zieht ihre beste Freundin einfach nur weg.  Denn die beiden müssen Schließlich noch in der Kuss Bude auf der Kirmes arbeiten.  Und da taucht dieser Mysteriöse Jack auf der allerdings Tori keines Blickes würdigt und sich eher auf Laney Stürzt und sie Küsst. Jahre Später Treffen die zwei sich plötzlich wieder in Jacks Elternhaus / Pfirsich Plantage. Laney ist mittlerweile noch hübscher und grade zu erfolgreich geworden  und frisch getrennt. während Jacks Eltern verstorben sind und er als Feuerwehrmann arbeitet. Allerdings findet Laney das er noch umwerfender aussieht als damals. Jack hat genau wie damals immer noch den ein oder anderen Anzüglichen Spruch auf den Lippen aber so Kann Laney sich definitiv nicht auf ihre Arbeit Konzentrieren und sich dem Erbe und deren Gutachten Widmen für das sie eigentlich hier ist. Ob die zwei endlich zusammen Finden musst du selber herausfinden.
Ich finde zuerst mal das Laney ein wunderschöner Name ist und super zu der Protagonistin passt. Beide Protagonisten haben tolle Charakter und sind einzigartig auch wenn Jack sich nicht liebenswert fühlt. Ich finde die Geschichte zwischen Jack und Laney sogar noch schöner als zwischen Trick und Cami. Erst fand ich es schade das es nicht mehr um die beiden ging und ich mich wieder an neue Protagonisten gewöhnen musste aber als ich dann so mitten im Buch war und Rustys Name viel und der Name seiner Frau Jenna die dazu noch Jacks Schwester ist habe ich mich gefreut das noch etwas aus Band 1 hier im 2 Buch auftaucht. Außerdem findet man die Bar ,das Lucky auch im 2 Band wieder. Mir haben Protagonisten so wie das Buch super gut gefallen und ich kann es nur empfehlen.
Danke an den Heyne Verlag für dieses Super schöne Rezensionsexemplar.

Bewertung
Danke fürs Lesen, ich würde mich natürlich über ein Abo und über ein Kommi freuen.
Mina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen