Sonntag, 11. Oktober 2015

Rezension zu Passion-leidenschaftlich begehrt


Klappentext

Als Seraphina Harper eine Stelle als Kindermädchen in Mansfield Castle annimmt, wird sie gewarnt: Bisher hat es keine Nanny länger als eine Woche in dem prächtigen Herrenhaus ausgehalten, in dem der alleinstehende Lord Patrick Mansfield und sein kleiner Neffe Bertie leben. Denn der Lord, ein verboten gutaussehender ehemaliger Offizier, besteht darauf, dass seine Regeln bedingungslos befolgt werden. Doch Seraphina widersetzt sich seinen Anweisungen. Schon bald ist Patrick von Seraphina fasziniert. Und je mehr er ihren Widerstand zu brechen versucht, desto tiefer geraten die beiden in eine verbotene, leidenschaftliche Beziehung gegen alle Konventionen.

Info
Titel: Passion – leidenschaftlich begehrt von S. Quinn Band1
Seiten: 316 Seiten
Verlag: Goldmann

Preis:
Buch : € 8,99
E-Book: € 7,99

Über die Autorin:

S. Quinn hat als Journalistin, Ghostwriter, Buchgestalterin, Clubtänzerin und Partymasseuse gearbeitet, bevor sie sich ganz dem Schreiben von Romanen widmete. Unter ihrem vollen Namen Susanna Quinn veröffentlicht sie erfolgreich Mystery-Thriller. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter in Brighton.

Meine Meinung / Inhalte

In diesem Buch geht es und Lord Patrick Mansfield der für seinen Neffen Bertie ein Kindermädchen sucht. Alle vorherigen Kindermädchen sind an ihrer Aufgabe kläglich gescheitert, da der kleine Bertie nicht sehr einfach ist wie alle sagen. Sera nimmt diese Herausforderung an und hofft mit Bertie klar zu kommen. Was der kleine Junge ihr doch am Anfang nicht leicht macht. Aber Bertie war nicht immer so Still, früher hat er geredet und sogar gerne doch jetzt? Seit Jahren ist kein Wort mehr über seine Lippen gekommen, geschweige denn hat der kleine Junge was andere zu sich genommen außer Milch und Lakritz Stangen. Sera wird klar das mehr dahinter steckt als ein verzogenes Kind das rebelliert und dem Will sie auf den Grund gehen um Bertie zu helfen. Als wäre diese Aufgabe nicht groß genug verliebt sie sich auch noch Hals über Kopf in ihren Boss /Berties Onkel und versucht diese Gefühle zu bekämpfen. Wenn du wissen möchtest wie die Geschichte weiter geht und was hinter Berties merkwürdigem verhalten steckt, kann ich dir dieses Buch nur ans Herz legen.
Es ist eine Wunderschöne, spannende und Herz zerreisende Geschichte.
Dieses Buch zählt zum Genre Erotik und ehrlich gesagt habe ich mit einen Dieser Üblichen nimm mich hier und jetzt , egal wo und zu welchem Zeitpunkt Buch gerechnet. Aber das ist Passion- Leidenschaftlich begehrt überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil dieses Buch hat eine wunderschöne Handlung, die durch gehend Spannend ist. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und habe es heute komplett an einem Stück gelesen. Ich kann dieses Buch nur empfehlen und freue mich schon Tierisch den zweiten Teil zu lesen. Außderdem finde ich Bertie keines Wegs Stöhrend er ist ein wundervoller Junge mit einem außergewöhnlichem Charakter.
Danke an den Goldmann Verlag der mir dieses Rezensionsexemplar zu Verfügung gestellt hat.

Bewertung

Ich hoffe mein Text hat dir gefallen und ich würde mich über konstruktive Kritik freuen.

Xoxo Mina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen